Deformierte Kinderfüße durch zu kurze und zu kleine Schuhe

Liebe Eltern,

es ist eine traurige Wahrheit, dass viele Kinder bereits im Kindergartenalter unter deformierten Füßen leiden – und das vor allem durch zu kurze und zu kleine Schuhe. Studien zeigen, dass etwa 70% der Kinder unpassende Schuhe tragen, oft um ein bis zwei Schuhgrößen zu klein. Diese Zahlen sind alarmierend und erfordern unsere Aufmerksamkeit.

Was passiert, wenn Kinder zu kleine Schuhe tragen? 

Fußdeformationen: Zu kleine Schuhe drücken die empfindlichen Kinderfüße zusammen. Dies kann zu Fehlstellungen wie Hammerzehen oder Hallux Valgus führen, die nicht nur schmerzhaft sind, sondern oft auch lebenslange Probleme verursachen.


Hemmung des Wachstums: Kinderfüße befinden sich im ständigen Wachstum. Enge Schuhe können dieses Wachstum hemmen und zu dauerhaften Verformungen führen. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder wird eingeschränkt, was zu einer ungesunden Fußentwicklung beiträgt.

Durchblutungsstörungen: Enge Schuhe beeinträchtigen die Durchblutung der Füße. Dies kann nicht nur zu kalten Füßen, sondern auch zu ernsthaften Durchblutungsstörungen führen, die die allgemeine Fußgesundheit negativ beeinflussen.

Verminderte Beweglichkeit: Kinder, die ständig zu kleine Schuhe tragen, entwickeln oft eine eingeschränkte Beweglichkeit ihrer Füße. Dies kann ihre Fähigkeit, richtig zu laufen, zu rennen und zu springen, stark beeinträchtigen.


Schmerzen und Unbehagen: Zu kleine Schuhe verursachen häufig Blasen, Druckstellen und allgemeines Unbehagen. Dies kann dazu führen, dass Kinder weniger Freude an Bewegung und körperlicher Aktivität haben, was wiederum ihre allgemeine Gesundheit und ihr Wohlbefinden beeinträchtigt.

Fazit: Darum sind Barfußschuhe für Kinder gesund.


Barfußschuhe sind eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Kinderschuhen und bieten zahlreiche Vorteile:


1. Natürliche Fußentwicklung: Barfußschuhe ermöglichen eine natürliche Entwicklung der Kinderfüße, ohne sie einzuengen oder zu deformieren.

2. Förderung der Muskulatur: Durch das Tragen von Barfußschuhen wird die Fußmuskulatur gestärkt, was zu einer besseren Stabilität und einem gesunden Gangbild führt.

3. Verbesserte Wahrnehmung: Kinder nehmen den Untergrund besser wahr und entwickeln ein besseres Gleichgewichtsgefühl.

4. Freie Beweglichkeit: Die Füße können sich in Barfußschuhen frei bewegen, was die Beweglichkeit und Flexibilität fördert.

5. Komfort und Wohlbefinden: Barfußschuhe sind leicht und bequem, was das Tragen angenehm macht und Kinder zu mehr Aktivität motiviert.


Indem wir unseren Kindern gesunde Barfußschuhe anziehen, unterstützen wir ihre natürliche Fußentwicklung und legen den Grundstein für ein Leben ohne Fußprobleme. Achten Sie beim nächsten Schuhkauf darauf, dass die Schuhe wirklich passen und die Füße Ihres Kindes gesund bleiben.
SOLE RUNNER® Barfußschuhe sind eine ausgezeichnete Wahl, um die Fußgesundheit Ihrer Kinder nachhaltig zu fördern.


Bleiben Sie gesund und investieren Sie in die Gesundheit der kleinen Füße – es lohnt sich!

Ihr Thorsten Ludwig
zurück